© webmaster Hundefreunde-Deckenpfronn e.V.
Hundefreunde - Deckenpfronn e.V.

Begleithunde/

Junghunde s.unten

Nachdem die Welpen- bzw. Junghundegruppe besucht wurde, steigen wir in die eigentliche Hundeausbildung ein. Wir werden die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund verstärken und damit einen weiteren Grundstein legen für ein sicheres, vertrauensvolles Zusammenwirken von Mensch und Hund. Mit viel Spass, aber auch der nötigen Portion an Konsequenz und jeder Menge Übungsanteilen dürften dann die Grundgehorsamsübungen (Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz und Platz etc.) keine größeren Probleme mehr darstellen. Ebenso wird in der Begleithundegruppe das richtige Verhalten Ihres Hundes bei einer Begegnung mit Joggern, Radfahren, Fußgängern oder anderen Artgenossen trainiert. Ziel unserer Ausbildung ist dabei das Ablegen der Begleithundeprüfung, die durch einen Leistungsrichter des swhv abgenommen wirdAls Belohnung für diese Anstrengung gewähren manche Kommunen einen Nachlaß bei der Hundesteuer oder verzichten ganz auf die Erhebung dieser Steuer. Näheres hierzu erfragen Sie bitte bei Ihrer jeweiligen Gemeinde- oder Stadtverwaltung Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest und Sachkundeprüfung für den Hundehalter (BH/VT) Die Begleithundeprüfung ist die erste Prüfung, die der Hund mit einem Mindestalter von 15 Monaten ablegen kann. Dazu muss der Hundeführer in einem Hundeverein oder einem Rasseklub sein. Diese Prüfung ist die Voraussetzung für jede weitere Leistungsprüfung im Hundesport.Bevor das Team Hundeführer und Hund zum praktischen Teil der VDH-Begleithundeprüfung starten kann, muss der Hundeführer beim Leistungsrichter einen schriftlichen Sachkundenachweis erbringen und der Hund eine Unbefangenheitsprobe bestehen. Aufgaben in Kurzform: - Sachkundenachweis - Unbefangenheitsprobe (Wesenstest) - Leinenführigkeit (Gehorsamsteil) - Straßen– und Verkehrsteil Wir wünschen uns, dass jeder Hundehalter seinen Hund zu einem gehorsamen und umweltsicheren Hund erzieht.

Junghunde

Mit ca. sechs Monaten haben Sie bereits einen halbstarken Junghund an der Leine. Aufbauend auf die Welpengruppe werden hier verschiedene Übungen in das Training eingebaut, um den Junghunden einen Grundgehorsam beizubringen. Diese Zeit ist besonders spannend, denn Ihr Hund wird in dieser Phase immer wieder seine Grenzen austesten, wird plötzlich wieder Verhalten zeigen, von dem Sie dachten „diese Zeiten sind vorbei“. Umso wichtiger ist es also, den Hund in die richtigen Bahnen zu lenken, ihn sinnvoll zu beschäftigen und vor allem: Ihm zu zeigen, dass alles was mit Ihnen gemeinsam passiert viel schöner ist, als was er allein und ohne sein Herrchen/Frauchen anstellt! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihrem Hund die gängigen Kommandos Sitz, Platz, das Abrufen oder auch das ordentliche „an-der-Leine-gehen“ usw. beibringen. Und das so, dass sowohl Sie, als auch Ihr Hund Spaß daran haben werden. Um später mit einem souveränen Hund an der Seite unterwegs sein zu können, werden wir weiterhin verschiedene Alltagssituationen (z.B. ) durchspielen und Ihrem Hund zeigen, wie er zusammen mit Ihnen gemeinsam fremde Eindrücke meistern kann.
    ANFAHRT     FACEBOOK     E - Mail
© Webmaster Hundefreunde-Deckenpfronn
Nachdem die Welpen- bzw. Junghundegruppe besucht wurde, steigen wir in die eigentliche Hundeausbildung ein. Wir werden die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund verstärken und damit einen weiteren Grundstein legen für ein sicheres, vertrauensvolles Zusammenwirken von Mensch und Hund. Mit viel Spass, aber auch der nötigen Portion an Konsequenz und jeder Menge Übungsanteilen dürften dann die Grundgehorsamsübungen (Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz und Platz etc.) keine größeren Probleme mehr darstellen. Ebenso wird in der Begleithundegruppe das richtige Verhalten Ihres Hundes bei einer Begegnung mit Joggern, Radfahren, Fußgängern oder anderen Artgenossen trainiert. Ziel unserer Ausbildung ist dabei das Ablegen der Begleithundeprüfung, die durch einen Leistungsrichter des swhv abgenommen wirdAls Belohnung für diese Anstrengung gewähren manche Kommunen einen Nachlaß bei der Hundesteuer oder verzichten ganz auf die Erhebung dieser Steuer. Näheres hierzu erfragen Sie bitte bei Ihrer jeweiligen Gemeinde- oder Stadtverwaltung Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest und Sachkundeprüfung für den Hundehalter (BH/VT) Die Begleithundeprüfung ist die erste Prüfung, die der Hund mit einem Mindestalter von 15 Monaten ablegen kann. Dazu muss der Hundeführer in einem Hundeverein oder einem Rasseklub sein. Diese Prüfung ist die Voraussetzung für jede weitere Leistungsprüfung im Hundesport.Bevor das Team Hundeführer und Hund zum praktischen Teil der VDH- Begleithundeprüfung starten kann, muss der Hundeführer beim Leistungsrichter einen schriftlichen Sachkundenachweis erbringen und der Hund eine Unbefangenheitsprobe bestehen. Aufgaben in Kurzform: - Sachkundenachweis - Unbefangenheitsprobe (Wesenstest) - Leinenführigkeit (Gehorsamsteil) - Straßen– und Verkehrsteil Wir wünschen uns, dass jeder Hundehalter seinen Hund zu einem gehorsamen und umweltsicheren Hund erzieht.

Junghunde

Mit ca. sechs Monaten haben Sie bereits einen halbstarken Junghund an der Leine. Aufbauend auf die Welpengruppe werden hier verschiedene Übungen in das Training eingebaut, um den Junghunden einen Grundgehorsam beizubringen. Diese Zeit ist besonders spannend, denn Ihr Hund wird in dieser Phase immer wieder seine Grenzen austesten, wird plötzlich wieder Verhalten zeigen, von dem Sie dachten „diese Zeiten sind vorbei“. Umso wichtiger ist es also, den Hund in die richtigen Bahnen zu lenken, ihn sinnvoll zu beschäftigen und vor allem: Ihm zu zeigen, dass alles was mit Ihnen gemeinsam passiert viel schöner ist, als was er allein und ohne sein Herrchen/Frauchen anstellt! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihrem Hund die gängigen Kommandos Sitz, Platz, das Abrufen oder auch das ordentliche „an-der-Leine-gehen“ usw. beibringen. Und das so, dass sowohl Sie, als auch Ihr Hund Spaß daran haben werden. Um später mit einem souveränen Hund an der Seite unterwegs sein zu können, werden wir weiterhin verschiedene Alltagssituationen (z.B. ) durchspielen und Ihrem Hund zeigen, wie er zusammen mit Ihnen gemeinsam fremde Eindrücke meistern kann.

Begleithundegruppe/

Junghunde s.unten